Archiv der Kategorie: Blog für Templer Pilgrimme

Zur Information für Menschen, die erst am Anfang stehen.

Die Inquisition

Nach der Verhaftung hielt man die Templer zwischen wenigen Tagen und mehreren Jahren in Einzelhaft. Sie wurden einzeln und ohne Beistand von der Inquisition verhört. Nach Verlesung der Anklage wurden sie vor die Wahl gestellt, sich schuldig zu bekennen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar

Druck und Folter

Philipps Aktion wurde in Westeuropa mit Unverständnis und Bestürzung zur Kenntnis genommen. Die italienischen Autoren dieser Zeit waren überzeugt, dass Philipp die Anklagen aus Geldgier konstruiert habe, und Eduard II. von England schenkte ihnen keinen Glauben. Die meisten europäischen Mächte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar

Philipp IV.

Philipp IV. wurde mit 17 Jahren König von Frankreich. Er rechnete aus, dass er 300 Jahre brauche würde, um die von seinem Vater geerbten Schulden zurückzuzahlen. Zur gleichen Zeit musste auch der Krieg gegen England bezahlt werden.

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar

Papst Bonifaz VIII.

Papst Bonifaz VIII. geriet mit Philipp IV. in Streit wegen der Besteuerung des französischen Klerus und exkommunizierte ihn 1308. Daraufhin wollte Philipp ihn durch seine Soldaten festsetzen lassen.

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar

Die Beschuldigungen

Die Höchststrafe für einen Templer war der Ausschluss vom Orden. Der Ausgeschlossene hatte die Pflicht, bei den Zisterziensern einzutreten, die immer schon ein enges Verhältnis zu den Templern gepflegt hatten; auf diese Weise konnte er als Mitglied eines nicht kämpfenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar

Die Anklage

Da die Templer nur dem Papst verantwortlich waren, konnte Philipp auf legalem Weg nur über die Anklage wegen Zauberei und Ketzerei an ihre Reichtümer herankommen. Nach dem Verlust des Heiligen Landes waren die Templer sehr viel verwundbarer als früher und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar

Philipp der Schöne

Philip IV. der Schöne sah gut aus und war außerordentlich fromm, aber auch laufend knapp bei Kasse. Im Juli 1306 verhaftete er die Juden, beschlagnahmte ihren Besitz und vertrieb sie aus Frankreich. Er hob vom französischen Klerus die Hälfte seines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar

Die Geldverschlechterung

In seiner finanziellen Verlegenheit zog Philipp alle in Umlauf befindlichen Münzen ein, um sie mit demselben Nennwert, aber geringerem Gewicht wieder auszugeben. Diese Geldverschlechterung brachte die Bevölkerung gegen ihn auf und er musste vor einer wütenden Menschenmenge im Temple von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar

Angriffspläne

Karl II. von Neapel gestattete den Templern, ihren Nachschub an Lebensmitteln zollfrei aus Süditalien zu exportieren. Eduard I . versprach, ein Kreuzfahrerheer auszurüsten, und befreite sie von Steuern, wenn sie ihre Mittel aus dem Temple in London nach Zypern überführen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar

Unternehmerisches Geschick

Trotz der Rückschläge im Heiligen Land fuhren die Templer fort, ihre unternehmerischen, und finanziellen Aktivitäten weiterzuentwickeln und sie verbesserten kontinuierlich ihre fortschrittlichen Methoden im Bankwesen, Landbau und der Architektur. Sie hatten eigene Häfen und Werften, Krankenhäuser, Ärzte und Behandlungsmethoden. So … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog für Templer Pilgrimme | Hinterlasse einen Kommentar