Schritt an die Öffentlichkeit

Ein bis 1976 streng geheim und geschlossen gehaltener Orden, der auch für die meisten Kenner des Gebietes unbekannt war, trat an die Öffentlichkeit.

Der Rat der Sieben Weisen, der über Polen, Tschechoslowakei und Ungarn verstreut ist, hat am 17. Februar 1974 (an diesem Tage bildeten die Supriorplaneten Uranus, Saturn und Jupiter ein genaues Trigon°) beschlossen, dass wegen der eingetretenen Überalterung der durch den 2. Weltkrieg verschont gebliebenen Ordensmitglieder, sowie in Anbetracht des anbrechenden Wassermannzeitalters, in dem sämtlichen geistigen Belangen mehr Gewicht geschenkt wird, Br. Ralph zum Grossmeister zu ernennen und ihn mit der Reaktivierung des Ordenslebens in der freien Welt zu beauftragen.
asto gründungIm Laufe zweier Jahre wurde unter mehrmaliger Kontrolle durch die Sieben Weisen in Budapest das Ordenssystem auf die heutigen Notwendigkeiten umgearbeitet und der  Einweihungsweg der Gralsrunde in Form einer geheimen Weisheitsschule zusammengestellt.
1976 wurde der Orden in den USA als anerkannte geistige Organisation registriert. Mit diesem Jahr begann die Verwirklichung des Ordenszieles und der Aufbau von 7 Provinz- und einem Hauptkapitel.

ordenshochsitz vor dem 2. Weltkrieg

▲ Ordenshochsitz vor dem 2. Weltkrieg, Reichenberg, Kanalgasse 7

 

Die gegenwärtig ruhelose Welt der Politik gibt uns genug Beispiele, wie weit die Menschheit kommt, wenn man vom Pfad loyaler Toleranz abweicht und nur mehr in fanatischer Weise alle Andersdenkenden entweder mit allen Mitteln des Rufmordes und der Diffamierung als Bösewichte oder als Dummköpfe bezeichnet. Das Ende jeder Überheblichkeit, massloser Präpotenz, gleichgültig ob sie zwischen einzelnen Individuen, Gruppen, Gemeinschaften, Religionsgemeinschaften und Konfessionen: alle Andersdenkenden durch Kreuzigung, Kerker, Vertreibung, Ächtung oder Massenvernichtung in Kriegen zu vernichten!

Dem entgegen zu steuern, dafür gilt es im Geiste der Menschlichkeit, der Brüderlichkeit und der Gottgläubigkeit ein tolerantes, liberales Zeugnis abzulegen in einer wahren Geistgemeinschaft.

Es muss zu einer wahrhaften geistigen Allianz kommen und die Zeichen deuten darauf hin, dass wir eintreten in das Zeitalter der Fleischwerdung des heiligen Geistes.

Einen wesentlichen Beitrag dazu will der Alte Souveräne Templer Orden leisten.

Lesen Sie HIER noch die Geschichte unseres Grossmeisters.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook. https://www.facebook.com/templer.asto

 

°) Zu diesem Aspekt schrieb die französische Zeitschrift „Le Cahiers“: „Am 17.2.1974 entsteht am Himmel eine Gestaltung von höchster Wichtigkeit für unsere Menschheit, welche kein gleichbedeutendes Zeichen des Jahrhunderts und der Jahrtausende gekannt hat. Wir wohnen einem ausserordentlichen kosmischen Freudenfeuer bei. Ein Ereignis von extremer Wichtigkeit für die ganze Menschheit. Dieses Ereignis geht nicht unbemerkt vor den Augen der Welt vorüber. Es wird von unmessbarer Wichtigkeit sein. Es wird eine neue geheime Zeitrechnung beginnen. Dieses große kosmische Dreieck ist nicht der Effekt eines Zufalls, sondern der Wille der einen Weisheit, welche unser Begriffsvermögen übertrifft.“ (Michel Bustros)