Die Fünf-Flaggen Methode

Für Deine weitere Diversifikation sei Dir die Fünf-Flaggen-Methode von W.G. Hill ans Herz gelegt, der zwei weitere Flaggen zur ursprünglichen Drei-Flaggen Methode hinzugefügt hat.

1. Pass oder Staatsbürgerschaft eines Landes, dass ausländisches Einkommen nicht besteuert oder Deine Handlungen kontrolliert
Dieser Aspekt der Flaggentheorie bleibt gleich, fügt aber hinzu, dass kein Staat der Welt Deine Handlungsfreiheit einschränken sollte. So müssen etwa US-Bürger viele Gesetze ihres Heimatlandes selbst im Ausland befolgen. Der US-Pass ist laut Flaggentheorie deshalb und wegen der Auslandsbesteuerung der schlechteste, den man haben kann.

2. Dauerhafter Aufenthalt in einem Steuerparadies
Im Unterschied zur ursprünglichen Flaggentheorie bedeutet dies, dass Du Dir eine Rückzugsbasis verschafft, von der Du Dein staatenloses Leben aus steuern kannst. Indem Du dir einen dauerhaften Aufenthaltsstatus in einem Land verschaffst, dass ausländisches Einkommen oder überhaupt kein Einkommen besteuert, kannst Du wahrlich steuerfrei leben!

3. Geschäftssitz, wo Du Dein Geld verdienst, vorzugsweise in einem Steuerparadies
In diesem Land registrierst Du deine Offshore-Unternehmung und lässt Dein Gehalt auszahlen. Da es ein Steuerparadies sein sollte, wird es Dein Einkommen nicht oder nur marginal besteuern. Da Du die ersten beiden Grundsätze der Flaggentheorie befolgt hast, werden weder Dein Heimatland noch der Staat wo Du dich dauerhaft aufhältst Dein Einkommen besteuern. Optimalerweise ist dieses ein kleines, unbekanntes Land, das weder das Interesse noch die Möglichkeit hat Dir das Leben schwer zu machen.

4. Vermögenszuflucht, wo Dein Geld liegt, vorzugsweise ohne Kapitalsteuern
Vielleicht möchtest Du Dein Vermögen lieber in einem anderen Land wissen als dem wo Dein Unternehmen registriert ist. Du möchtest schließlich ein sehr stabiles Land, dass mit einem effektiven Rechtssystem die Sicherheit Deines Vermögens garantiert.

5. „Spielplätze“, in denen Du Dein Leben genießt, vorzugsweise ohne Umsatz- und Mehrwertsteuern.
Selbst wenn Du in einem Land ohne Einkommenssteuern lebst, musst Du eventuell hohe Mehrwert- oder andere Verkaufssteuern bezahlen. So ist etwa Malaysia entsprechend der Flaggentheorie eine gute Wahl für die ersten drei Flaggen, geht jedoch mit hohen Verkaufssteuern und teuren Gütern einher. Deine „Spielzeuge“ kaufst Du also besser in einem Land ein, wo das Einkaufen günstiger ist.

Dieser Beitrag wurde unter Business veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar